Therapieangebot

Physiotherapie

Die Physiotherapie bietet dem Menschen Lösungsansätze durch spezielle Behandlungskonzepte. Mit diesen können Einschränkungen oder Beeinträchtigungen der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit (durch Krankheit, Unfall oder Haltungsfehler) sinnvoll und funktionsorientiert behandelt und/oder korrigiert werden.

Physiotherapie wird verordnet zum Beispiel

 
  • nach chirurgischen Eingriffen
  • nach Traumata, die konservativ (keine OP) versorgt wurden
  • bei degenerativen- und schmerzhaften Gelenksveränderungen
  • bei Bandscheibenproblematiken
  • nach Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose
  • bei Muskelerkrankungen
  • bei rheumatischen Erkrankungen z.B. Morbus Bechterew
  • bei Herz- Kreislauf Erkrankungen
  • bei Erkrankungen der Atmungsorgane

Physiotherapie nimmt einen immer grösseren Stellenwert in der Prävention ein. Über gezieltes Training können Fehlhaltungen und -belastungen vermieden und somit Folgeschäden und Schmerzen reduziert werden.

Physiotherapie kann eine lebensbegleitende Therapie bei chronischen Erkrankungen sein. Schulungen bei Gebrauch von Hilfsmitteln im Alltag sowie das Einbeziehen von Angehörigen in den Therapieverlauf sind ebenfalls Aufgaben der Physiotherapie.

 

Osteopatische Behandlungstechniken

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Methode, die zur Diagnose und Therapie die Hände einsetzt. Die osteopathische Behandlung hat das Ziel, Einschränkungen der Beweglichkeit von Strukturen und Geweben zu korrigieren und dadurch körperliches und seelisches Wohlbefinden wieder herzustellen.

Osteopathie betrachtet den Patienten immer in seiner Komplexität. Es wird versucht, die Ursachen von Beschwerden aufzuspüren und zu behandeln. So ist Osteopathie keine reine Symtombehandlung.

Osteopathie versteht sich je nach individueller Situation und Diagnose des Patienten als eigene Therapieform oder auch als eine sinnvolle Ergänzung mit anderen Therapien. Der Zugang zur Patientin/ zum Patienten findet in der Osteopathie immer über die Hände - also manuell - statt.

 
 
 

Ziel einer osteopathischen Behandlung ist es Funktionsstörungen oder Blockaden, die zu Störungen oder Blockaden führen, zu lösen. Natürlich gibt es auch Grenzen zum Beispiel bei akuten Notfallsituationen oder zum Beipiel Tumorerkrankungen.

 

Wärmetherapie

Ich arbeite in der Praxis bevorzugt mit der "Heißen Rolle". Dies ist eine Behandlung mit einem in heissem Wasser getränkten aufgerollten Frotteetuch mit starker Wärmeintensität.

Die Anwendung kommt zum Beispiel zum Tragen

  • bei Schmerzen im Bereich des Bewegungssystems
  • bei Schmerzen im Bereich innerer Organe
  • bei Störungen der Durchblutung und des Stoffwechsels
  • zur Entspannung

 

Kältetherapie

Kältetherapie ist lokal für einzelne Gelenke und Körperteile anwendbar. Dabei werden mit einem Leinentuch umwickelte, -10 Grad Celsius kalte Beutel auf der jeweiligen Stelle platziert. Kälte wirkt abschwellend und entzündungshemmend.

Der Einsatz erfolgt zum Beispiel

  • zur Schmerzlinderung bei frischen Verletzungen
  • zur Entstauung
  • zur Entzündungshemmung
  • zur Tonuserhöhung der Muskulatur bei schlaffen Lähmungen
 

 

Klassische Massage

 

Klassische Massage biete ich in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre an. Sie ist entweder Teil der physiotherapeutischen Behandlung oder als Teil eines Verwöhnprogramms geradezu ein Muss! Sie kann als Ganz- oder Teilkörpermassage verabreicht werden, z.B. nur der Schulter-Nackenbereich, nur als Rücken oder Gesichtsbehandlung oder auch als Colonbehandlung bei Darmträgheit.

Die klassische Massage hat folgende Wirkung:

  • lokale Steigerung der Durchblutung
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Entspannung der Muskulatur
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • verbesserte Wundheilung
  • Schmerzlinderung
  • psychische Entspannung
  • Reduktion von Stress
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
  • Entspannung von Haut und Bindegewebe
  • Beeinflussung des vegetativen Nervensystems
Kinesiotaping

Dies ist eine unterstützende Therapieform, bei der ein elastisches Tape, welches Bewegungen nicht einschränkt, in spezieller Technik auf die Haut angelegt wird.

Folgende Wirkungen können erzielt werden:

  • Regulierung der Muskelspannung
  • Schmerzlinderung durch Reizung bestimmter Rezeptoren
  • Verbesserung der Gelenkstabilität
  • Förderung des Lymphabflusses durch mechanische Hautverschiebung
  • positive Effekte auf Organe durch Reizung der Bindegewebszonen

 

Hausbesuche

Für Patienten, die nicht zu mir kommen können, biete ich gerne nach Vereinbarung an zu Ihnen zu kommen.